Corona-Fotoprojekt: “Frühlingsblumen”

Hey, starke Mama!

Als ich die Nachricht vom Lockdown bekam und die Nachricht, dass ich vorübergehend als Fotografin nicht arbeiten darf, war das ein bisschen so, als ob man mir den Boden unter den Füßen wegzieht. Denn normalerweise habe ich meine Kamera sehr regelmäßig in der Hand. Das sollte alles von heute auf morgen anders sein.

Die Fragen die sich mir dadurch aufwarfen, waren umfangreicher als ich das vor dem Lockdown gedacht hätte.

Fragen über Fragen zu Beginn von Corona

  1. Wie kann ich Schwangere und Mütter in der Region bestmöglich durch den Lockdown begleiten? Was kann ich konkret tun um den Mama-Alltag zu erleichtern?
  2. Wie geht es mit meinem Business weiter? Ist es notwendig mein Angebot anzupassen oder zu verändern? Und wenn ja: In welcher Hinsicht.
  3. Und was fotografiere ich jetzt, wenn keine Menschen zur Verfügung stehen?


Und die Antworten?


Zu 1: Ich habe meine Facebook-Gruppe in eine Corona-Hilfe Gruppe umfunktioniert und dort viele Informationen bereit gestellt, die für Mamas und Familien hilfreich waren und nach wie vor sind. Das Ganze ist in Lektionen unterteilt um die Navigation und die Themenfindung für dich zu erleichtern.

Zu 2: Ich entschied mich dafür, meine Produkte neu zu sortieren. Neu hinzugekommen sind Bewerbungsfotos und das Paket “Business & Baby”. In diesem Shooting-Angebot vereine ich Familienfotografie und Businessfotografie zu EINEM Termin. Ja, das spart dir eine Menge Zeit! Ebenfalls neu hinzu gekommen sind meine Standard-Shootings. Einfach und schnell in der Buchung, unkompliziert in der Abwicklung. Ein Angebot also, dass sich an alle richtet, die mit kleinem Budget schnell und einfach schöne Fotos bekommen möchten.

Zu 3: Fotoprojekte. Ja, die habe ich bereits fotografiert, kam aber mit der Bearbeitung nicht hinterher. Ja, es gibt mehrere. Das erste, dass ich dir jetzt sofort und hier präsentieren möchte ist das Projekt “Frühlingsblumen”. Aufgrund des Wetters bot sich das Thema ganz wundervoll an. Ich musste lediglich in unseren Garten hopsen. 😉

Corona-Fotoprojekt: “Frühlingsblumen”



Wie hast du die Pandemie überstanden? Bist du noch im Wartemodus oder ist bei dir bereits alles beim Alten? Erzähl es mir gerne in einem Kommentar. Ich freue mich auf dich!

Never forget:

Starke Mamas gehen miteinander.

Natalie



0 Kommentare
Kommentar schreiben...

Deine eMailadresse niemals veröffentlichen oder teilen. Erforderliche Felder sind markiert *

    LIVE-OH-LETTER!

    LIVE meint:

    Du bekommst hautnah die kleinen und größeren "AHAs" und "WAAAAS!?!?" meines Lebens mit. Und nebenbei lernst du etwas über Fotografie, Bildsprache, Marketing & Selbstporträts. Egal ob im persönlichen Kontext oder im Business-Kontext.

    Weil beides drin ist!

    .

     

    Natalie Garbotz ist Gründerin von Starke Mamas. Als Mama eines fast 5jährigen Sohnes kennt sie die Tücken des Mama seins im Alltag. Daher berichtet sie hier im Blog genau darüber: Ihre Alltagserfahrungen als selbstständige Mama.

     

    Natalie arbeitet als Fotografin und ist Expertin für Fotografie, Bildsprache und Selbstporträts. Ihre Erfahrungen in Sachen Fotografie, Bildsprache, Farbe, Branding und Marketing verbloggt Sie daher praxisorientiert und mit viel Spaß.

     

    Du hast einen Themenvorschlag? Dann gerne her damit!
    Sende diesen gern an: hey@starke-mamas.de

    Fotografin & Mentorin für starke Mamas in Bayern und Bayreuth